Rally Obedience

Grundgehorsam mit Spaß!

Im Rally Obedience geht es vor allem um gute Kommunikation und Teamwork zwischen Mensch und Hund. Verschiedene Übungen werden in Form eines Parcours immer wieder neu kombiniert. Die Aufgabe des Teams ist es, die Übungen möglichst sauber und zügig abzuarbeiten.

Ein schöner Nebeneffekt der Arbeit im Rally Obedience ist, dass die Hunde aufmerksamer werden und mehr auf die Signale ihres Menschen achten, während gleichzeitig die Menschen lernen, klarere Signale zu geben. Dadurch verbessert sich auch im Alltag die Verständigung innerhalb des Teams.

IMG_0525[1].JPG
Pylone.jpg

Im Gegensatz zum klassischen Obedience darf der Mensch seinem Hund jederzeit mit Körpersprache und Stimme helfen und es ist ausdrücklich erlaubt, den Hund unterwegs zu motivieren und zu belohnen. So machen auch typische Übungen aus dem Grundgehorsam wie "Sitz", "Platz" und "Bleib" wieder Spaß!

Nach und nach ergänzen wir Richtungswechsel, Übungen mit Pylonen, Impulskontrolle und Rückruf zum Repertoire und kombinieren sie zu kleinen Parcours. Wer möchte, kann schon nach wenigen Trainingseinheiten an seinem ersten Turnier teilnehmen. Wir freuen uns aber genauso über jedes Team, dass just-for-fun dabei ist!

Rally Obedience ist für alle Hunderassen und für Menschen und Hunde aller Altersgruppen geeignet. Bei Handicaps können die Parcours bzw. die Rahmenbedingungen angepasst werden.

Die Grundsignale "Sitz", "Platz" und "Bleib" sollten vor dem Kurs schon bekannt sein und das "bei Fuß"-Laufen sollte mit oder ohne Leine ebenfalls kein großes Problem darstellen.

IMG_0478[1]_bearbeitet.jpg
 

©2020 Sabine Detering. Erstellt mit Wix.com

  • Facebook
  • YouTube